raidboxes team berlin

WordCamp Europe Berlin 2019 Rückblick: Auf WordPress-Profis kommt viel Arbeit zu

Zuletzt aktualisiert am

Das WordCamp Europe in Berlin brachte spannende Einblicke in die Zukunft von WordPress. Gutenberg wird mit vielen alten Konzepten aufräumen – Freelancer und Agenturen müssen sich darauf einstellen. Wir zeigen dir das Wichtigste in der Übersicht.

Das WordCamp Europe

Mit über 2700 TeilnehmerInnen war die Veranstaltung nicht nur eines der größten WordCamps in Europa, sondern eines der weltweit größten überhaupt. Berlin zog an. Für alte WCEU-Hasen und BesucherInnen lokaler WordCamps war es nicht immer ganz einfach, die beeindruckende Besucherzahl zu handhaben: Manchen alten Freunden aus der Community begegnete man erst am dritten Tag, bei den vielfältigen Wegen im Kongresszentrum. Weitere Fakten zum ersten WCEU in Deutschland:

  • Über 70 Personen in 11 Teams, die das Camp organisierten
  • 60+ Speaker aus der ganzen Welt
  • Ebenso über 60 Sponsoren, auch RAIDBOXES war mit einem eigenen Stand vertreten und unterstützt das WordCamp Europe (dazu später mehr)
  • Mehr als 160 freiwillige Helfer (Volunteers). Unser Team-Mitglied Leefke war ebenfalls mit dabei, vielen Dank hierfür!
  • Über 600 gepflanzte Bäume dank der TeilnehmerInnen, auch dazu später weitere Informationen
  • 5 Yoga-Sessions und geführte Meditationen, um den Faktor Gesundheit nicht zu vergessen
  • Ein WordPress Workshop für Kinder, die eine eigene Webseite erstellten

Der Charakter der WordCamps Europe hat sich mit dieser Größenordnung deutlich verändert, wenn man an die Camps noch vor 3/4/5 Jahren zurückdenkt. Das Schöne jedoch: Das Camp in Berlin war äußerst international, mit angeblich über 50 vertretenen Sprachen.

RAIDBOXES Stand WCEU
Immer gut besucht: Der Stand von RAIDBOXES

Während bei vergangenen Events die deutschsprachige „Bubble“ auch gerne einmal unter sich blieb, war dies hier komplett anders. In Diskussionen, an den Ständen und bei den abendlichen Freizeitaktivitäten gab es eine lebendige Mischung, mit einheitlicher Amtssprache Englisch. Gefühlt war der Austausch noch nie so lebendig wie bei diesem WCEU. Neben all den technischen Fakten ist das die wichtigste Botschaft: WordPress und seine Community sind bunt, offen, zukunftsorientiert und divers.

Die Zukunft von WordPress: Herausforderungen für Agenturen und FreiberuflerInnen

Die Keynote von Matt Mullenweg, dem Mitbegründer von WordPress, stieß erwartungsgemäß auf großes Interesse. Wenig überraschend auch sein Grundthema: Der schon gar nicht mehr so neue WordPress-Editor Gutenberg, der sich nach und nach zu einem spannenden Werkzeug für kollaboratives und vor allem mehrsprachiges Schreiben entwickelt. Das läutet ein neues Kapitel ein, welches dem großen Namensgeber des Editors gerecht wird.

Wapuu Quartett
Heiß begehrt: Das Wapuu Quartett von RAIDBOXES

Doch auch die vielen kleinen Details, die Matt in seinem Vortrag präsentierte, haben es in sich. Unter anderem mit:

  • Neue Blöcke installieren direkt aus dem Editor heraus
  • Ein umfassendes Block Directory (ähnlich zum existierenden Plugin-Verzeichnis)
  • Navigation-Blocks, Blocks-in-Blocks
  • Einer Snap-to-Grid-Funktion für einheitliche Positionierungen u.a. von Bildern aber auch Tabellen im Beitrag
  • Das Gutenberg-Team setzt alle neuen Features parallel für Desktop, Mobile aber auch als Open Source Library um
  • Der Editor kommt verstärkt auch für andere Systeme, etwa für Drupal oder Laravel

Ich selbst habe – wie so viele in der Community – lange über Gutenberg geflucht. Mittlerweile ist mir die Effizienz des blockbasierten Ansatzes deutlich bewusster. Mehr noch: Es macht Spaß, mit Gutenberg zu schreiben – kleine Bugs hin oder her. Und schließlich soll Bloggen (und alles andere, was man mit WordPress umsetzen kann) ja genau das machen: Freude.

Matt Mullenweg WordPress Keynote
Volles Haus bei Matt Mullenweg

Längst nicht allen Beteiligten gefällt, dass Gutenberg allmählich immer mehr Funktionen des CMS übernimmt. Insbesondere die vielen Dienstleister, Agenturen und Freiberufler, die mit WordPress und WooCommerce arbeiten, müssen sich fragen: Wird mein Plugin/Theme/Dienst in Zukunft überhaupt noch gefragt sein? Oder wird er durch Gutenberg obsolet? Matt wurde beispielsweise gefragt:

Wird es mit dem Ausbau von Gutenberg überhaupt noch notwendig sein, ein eigenes Theme zu nutzen?

Seine Antwort lautete schlicht und ehrlich:

Ich weiß es (noch) nicht.

Matt Mullenweg geht davon aus, dass es weiterhin Konzepte bzw. einen Rahmen geben wird, der unseren heutigen WordPress- & WooCommerce-Themes entspricht. Doch wie diese konkret aussehen, das kann bislang niemand seriös abschätzen. Gutenberg wird mit vielen alten Konzepten aufräumen. Und auf Agentur- oder EntwicklerInnenseite kann sich niemand ausruhen.

Matt @ RAIDBOXES

Der Mitgründer von WordPress besuchte am zweiten Tag unseren RAIDBOXES-Stand. Er ließ sich unter anderem die besonders einfache Verwaltung der Hosting-Pakete sowie unsere 1-Klick Staging-Umgebung zeigen:

Matt Mullenweg RAIDBOXES
Matt Mullenweg lässt sich RAIDBOXES erklären, von Johannes (links) und Torben

Besonders spannend für ihn waren unser klimapositives Webhosting (dazu gleich mehr) sowie die Zielgruppe, auf die wir uns konzentrieren – Agenturen und FreiberuflerInnen für WordPress und WooCommerce. Ebenso der Fokus auf den deutschsprachigen Markt, den wir jedoch nach und nach international ausbauen. Im WordCamp Europe sieht er hierfür die perfekte Bühne.

WooCommerce wird immer mehr zum Thema

Erstmals präsentierten wir auf dem WordCamp Europe unser neues Buch „WooCommerce for professionals – Online shops with WordPress for freelancers & agencies“. Es wird demnächst auch als E-Book und in deutscher Sprache verfügbar sein – abonniere uns für eine Benachrichtigung hierzu auf Twitter, Facebook oder über unseren Newsletter.

WooCommerce Buch
Unser neues Buch zu WooCommerce

Wir haben mit mehreren Kunden und Besuchern – aus der hiesigen Community aber auch international – über das Thema WooCommerce gesprochen. Mein persönliches Fazit hieraus:

  • EntwicklerInnen sind sich durchaus darüber bewusst, dass der Markt für Onlineshops mit WordPress im Aufwind ist. Gerade Freelancer aber auch kleinere Agenturen scheuen jedoch den Aufwand, sich in die komplexe Thematik eCommerce einzuarbeiten.
  • Das hat weniger mit technischen Restriktionen zu tun – wer für WordPress entwickelt, der kann dies in der Regel auch für WooCommerce. Bei Onlineshop-Projekten siehst du dich jedoch schnell mit Fragestellungen zu Seitenthemen wie Onlinerecht, Steuern oder Logistik konfrontiert.
  • Die Berührungsängste haben auch damit zu tun, dass viele FreiberuflerInnen ursprünglich aus der Blogosphäre stammen – und wenig Erfahrungen mit den vertriebs- und marketinglastigen Prozessen eines Webshops haben.
  • Wer bereits Kunden aus dem eCommerce-Umfeld betreut, der berichtet über stetige und stabile Wachstumsraten. Aus einem sehr kleinen Onlineshop mit wenigen Produkten wird mittelfristig oft ein größeres Projekt, das dann auch deutlich mehr Betreuung benötigt.

Insgesamt ist die Gelegenheit also durchaus günstig, WooCommerce mit in das Portfolio aufzunehmen. Immer mehr stationäre Ladengeschäfte – die bislang nur Content publizieren – sind an einem Shop interessiert. Zusätzlich zu ihrem eigentlichen WordPress-Portal.

WooCommerce gratis Hosting

In diesem Sinne könnten dir in Zukunft Kunden abspringen, wenn du dich nicht mit dem führenden Shopsystem auseinandersetzt. Weitere Informationen über die Chancen von WooCommerce für Freelancer und Agenturen findest du in folgenden Beiträgen:

Persönliche Eindrücke des Teams

Insgesamt 10 MitarbeiterInnen von RAIDBOXES waren in Berlin dabei, um unser WordPress-Hosting für Agenturen, Freelancer und WP-Profis einem internationalen Publikum vorzustellen. Zahlreiche Interessenten aber auch Kunden nutzten die Gelegenheit, mehr über unsere Features und unseren nachhaltigen Ansatz zu erfahren. Der Stand war äußerst gut besucht. Hier ein paar Stimmen aus dem Team von RAIDBOXES.

Torben Simon Meier – Gründer/Geschäftsführer & CMO:

Für uns als RAIDBOXES war es das erste Mal, dass wir auf einem der größten WordPress-Events wie dem WordCamp Europe mit einem eigenen Stand vor Ort waren. Ich bin noch immer überwältigt von der internationalen Community, dem Austausch auf Augenhöhe und dem großen Interesse an unserem klimapositiven WordPress-Hosting, bei dem wir seit drei Monaten bereits über 11.000 Bäume für unsere Kunden gepflanzt haben.

Johannes Benz – Geschäftsführer & CFO:

Das WCEU war ein großartiges Event. Ein großes Kompliment an das Orga-Team. Für uns war es nicht nur toll, direkt persönliches Feedback von unseren Kunden zu erhalten, sondern auch beim gemeinsamen Abendessen den Austausch zwischen unseren Kunden zu fördern. Das WordCamp Europe ist eine großartige Gelegenheit, um sich zu vernetzen.

Matthias Held – Head of Development & Product Manager:

Als table-lead der Hosting Community war es ein tolles Erlebnis zu sehen, wie andere Hoster arbeiten und wie wir gemeinsam zu tollen Grundrichtlinien kommen. Auch der Austausch mit Freunden aus der DE- und internationalen Community war sehr schön. Natürlich war die 80s Party mein persönliches Highlight und ich konnte mich wie sonst zu Hause kleiden 😉

WCEU Party Berlin
Unsere drei Grazien Leefke, Matthias und Ariane: Schick für die WCEU-80er-Party

Ariane Rowe – Verwaltung & Happy Management:

Als „Neuling“ in der Community war das WCEU Berlin das erste Event für mich. Ich bin total begeistert über so viel positives Feedback. Und ich bin glücklich, ein Mitglied von RAIDBOXES zu sein.

Leefke Krönke – Content & Social Media Managerin:

Ich war total begeistert, dass sich das diesjährige WCEU trotz der bisher noch nicht dagewesenen Größe wie ein Klassentreffen angefühlt hat. WP-Begeisterte aus aller Welt kennenzulernen und als Volunteer zum Erfolg des Events beitragen zu können, waren meine persönlichen Highlights. Und natürlich die mega Stimmung auf der Afterparty. 😉

Auke Tembrink – Systemadministrator

Für mich als Neueinsteiger in der WP-Community war es ein überwältigendes Erlebnis. Die internationale Community ist der Hammer. Ich habe viele nette und interessante Menschen kennengelernt und freue mich riesig auf ein Wiedersehen bei den nächsten WordCamps.

Mein eigenes Fazit (Michael Firnkes) als Content & WooCommerce Manager:

Es war toll, viele alte WP-KollegInnen zu treffen, nachdem ich die Camps eine Zeit lang vernachlässigt hatte. Und es freut mich, wie gut unser Thema Green Hosting ankommt. Trotz der aktuellen Klimaschutz-Diskussionen hätte ich nicht damit gerechnet.

RAIDBOXES pflanzt WCEU-Bäume

Klimaschutz ist in aller Munde – Webhosting verbraucht jede Menge Ressourcen. Wir setzen dagegen, mit dem ersten klimapositiven Hosting für WordPress & WooCommerce. Eine unserer Maßnahmen: Für jede WordPress-Seite oder jeden WooCommerce-Shop, den du bei uns hostest, pflanzen wir einen Baum für dich. So konnten wir bislang über 11.000 Bäume beisteuern – Dank unserer Kunden. Weitere Informationen zu dem Programm und unserem Partner Eden Reforestation Projects kannst du hier nachlesen.

Klimapositives WordPress Hosting

Für das WordCamp Europe leisten wir einen zusätzlichen Beitrag, ganz im Sinne der weltweiten Community. Alle TeilnehmerInnen des Camps konnten an unserem Stand ein Zeichen setzen und eine Karte für den Klimaschutz abgeben. Unser Versprechen war: Für jede eingegangene Stimme pflanzen wir einen zusätzlichen Baum. Am Ende kamen so 301 Karten zusammen.

Grünes Hosting
Die TeilnehmerInnen unterstützen den Klimaschutz

Unser Geschäftsführer Johannes hat diese Anzahl noch einmal verdoppelt, so dass wir jetzt 602 zusätzliche Bäume pflanzen – ein schöner zusätzlicher Erfolg des WCEU!

Das RAIDBOXES Gewinnspiel

Gleichzeitig verlosten wir ein iPad unter allen TeilnehmerInnen der Aktion, als kleinen Anreiz für möglichst viele neue Bäume. Etwa 40 von ihnen ließen es sich nicht nehmen, am zweiten Tag live bei der Verlosung dabei zu sein. Der glückliche Gewinner ist Andrew Liyanage aus der Schweiz:

RAIDBOXES Gewinnspiel
Andrew Liyanage bei der Verlosung von RAIDBOXES

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an alle, die unsere Aktion am Stand unterstützt haben. Auch hier kamen die Teilnehmer aus der ganzen Welt, wir erhielten tolles Feedback und viel Lob zu unserem Green Hosting.

Stimmen anderer TeilnehmerInnen

Einige Teilnehmer haben bereits über das WordCamp Europe 2019 geschrieben, nachfolgend findest du eine kleine Auswahl. Dein Beitrag ist nicht mit dabei? Erwähne ihn gerne in den Kommentaren, dann verlinken wir darauf.

Du möchtest alle 2 Wochen die neusten News rund um WordPress und WooCommerce erhalten?

Dann abonniere jetzt unsere kostenlosen WP-News!

Ja, ich bin mit der Datenverarbeitung einverstanden.

Deutschsprachige Beiträge:

Englischsprachige Beiträge:

Die Aufzeichnungen der einzelnen Sessions findest du nach und nach hier bei YouTube.

Wir sehen uns in Porto

Ein großes Dankeschön gilt dem internationalen aber auch lokalen Orga-Team des WordCamp Europe in Berlin. Die Gruppe rund um Milan Ivanovic (Global Lead) und Bernhard Kau (Local Lead) hat es geschafft, eine große Herausforderung zu stemmen. Wer schon einmal ein WordCamp organisiert hat, der weiß, welches Pensum die Truppe gemeistert hat. Zumal das WCEU mittlerweile ganz andere Dimensionen hat und eine deutlich professionellere Planung benötigt.

RAIDBOXES social
Gerne genutzt: Unser Social Frame beim #WCEU

Das achte WordCamp Europe findet 2020 in Porto / Portugal statt. Eine schöne Gelegenheit, nach der spanischen Community (2015, Sevilla) nun auch die portugiesische näher kennenzulernen. RAIDBOXES wird auf jeden Fall wieder mit dabei sein. Wir freuen uns schon jetzt auf euch!

Wie sind deine Eindrücke vom WCEU in Berlin? Wir freuen uns über deinen Kommentar. Du willst über neue Beiträge zum Thema WordPress und WooCommerce informiert werden? Dann folge uns auf Twitter, Facebook oder über unseren Newsletter.